Zur Starseite Zur Starseite
Annahme von Lebensmittelspenden:
Dienstags und Mittwochs
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Wöchentlicher Ausgabetag:
Mittwochs
13:00 bis 15:30 Uhr
Fahrrad-Werkstatt Bad Münder
Fahrrad-Werkstatt
Bad Münder
Kontakt | Anfahrtskizze
Kontakt und Anfahrtskizze zur Münderschen Tafel
Partner im Handel
Mündersche Tafel und Ihre Partner im Handel
Andere Tafeln in der Region
 Hamelner Tafel
 Springer Tafel
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Wichtiger Hinweis:
  Um die Steuerbefreiung der Münderschen Tafel e.V. nicht zu gefährden, ist es uns leider nicht möglich, Links auf kommerzielle Seiten zu setzen. Wir bitten um Verständnis.
Für Menschen in Bad Münder, die unserer Hilfe bedürfen, haben wir gemeinsam etwas Wertvolles geschaffen.
Wir im Pressespiegel
Quelle: Neue Deister Zeitung vom 10.07.2017
63 Kisten füllen das Tafel-Lager auf
Mündersche Einrichtung bittet Kunden beim Wochenend-Einkauf um „ein Produkt mehr“
Karin Taylor und Klaus-Joachim Thomas bitten Supermarkt-Kunden um „ein Produkt mehr“ für die Tafel. Foto: Wurtmann
Von Annette T. Wurtmann
BAD MÜNDER. Helfen kann einfach sein. Und fast jeder kann mitmachen. Die Voraussetzung: Guter Wille und ein paar Cent in der Tasche, die nicht für den eigenen Einkauf gebraucht werden. Wer damit haltbare Lebensmittel kauft, beim Gang durch den Markt selbst bestimmt, was er spenden möchte und es dann den Mitarbeitern des Teams der Münderschen Tafel in den Korb legt, wählt eine der einfachsten und sichersten Methoden, sicherzugehen, dass seine Spende auch bei denen ankommt, die sie benötigen. Bei denen, die am Ende des Geldes noch immer viel zu viel Monat vor sich haben. Bei denen, denen die Mündersche Tafel hilft, trotz wenig Geld genug zu essen zu haben. „Eine super Sache, wie die Leute hier engagiert sind. Man sollte helfen“, sagt Tina Kinast und legte eine Packung Nudeln in die grüne Kiste der Tafel. Was besonders dringend benötigt wird, haben Tafel-Helfer den Kunden der beteiligten heimischen Supermärkte und Discounter am Eingang auf einer Liste an die Hand gegeben: Auf der Rückseite der Liste gibt’s Rezepte, beispielsweise für einen Fanta-Kuchen für die heimische Kaffeetafel. „Die Leute sind scharf auf die Rezepte“ schmunzelt Klaus-Joachim Thomas, stellvertretender Vorsitzender der Münderschen Tafel. Das „Ein Produkt mehr“-Prinzip der Sammlung kennen viele Münderaner, die Flyer nehmen sie dennoch gerne mit. Thomas hat sich mit Karin Taylor im Rewe-Markt platziert, erläutert auf Wunsch das Prinzip der Sammlung: Gesammelt werden regelmäßig haltbare Lebensmittel, mit denen das frische Angebot der Tafel, gespendet von Märkten und Discountern, ergänzt wird und auch Engpässe überbrückt werden können. „Es kommt meist viel zusammen. Die Münderaner sind sehr spendenfreudig“, dankt Thomas. Das kann Tafel-Vorsitzender Dieter Hainer bestätigen: Insgesamt 63 Kisten kommen an zwei Tagen trotz der spendenschwachen Ferienzeit zusammen. „Ein zufriedenstellendes Ergebnis“, sagt Hainer. Für Karin Taylor, neu im Team der Tafel, war es die erste Sammlung in der grünen Tafel-Schürze in einem Supermarkt. Bei einer Lebensmittelausgabe hat sie bereits erste Erfahrungen sammeln können. „Da standen plötzlich zwei Erwachsene mit ihren neun Kindern. Da war ich schon überfordert. Was benötigt so eine große Familie?“, erinnert sich Taylor an ihre Fragen. Zum Glück sei das Tafel-Team gut aufeinander abgestimmt, von erfahrenen Mitgliedern wurde ihr sofort geholfen. „Ehrenamtliche Helfer werden gesucht und sind herzlich willkommen“, wirbt die Tafel um weitere Helfer.
Alle Presseartikel dieses Jahres
19.09.2017 Ein Gefühl fürs Helfen entwickeln  
08.08.2017 10000 Euro vom Bund für die Tafel  
24.07.2017 So gelingt Integration  
14.07.2017 Zu dritt für die Drahtesel  
10.07.2017 63 Kisten füllen das Tafel-Lager auf  
10.05.2017 Ihr Engagement ist Gold wert  
24.03.2017 Der Initiator geht  
23.03.2017 Bad Münder im Tafel-Mittelpunkt  
27.01.2017 Kinder spenden für Kinder  
10.01.2017 Das Ehrenamt wird's schon richten  
HEYNET-COMPUTER
Am Theenser Anger 37 · 31848 Bad Münder · Fon: 05042 / 527747 · Fax: 05042/5274351 · info@muendersche-tafel.de